KNALL …

… ist ein Konglomerat experimentierfreudiger Musiker und wurde Anfang des Jahrtausends in Köln gegründet. Ziel ist, sich gemeinsam in die Tiefen des Universums zu improvisieren. Der Sound lässt sich schwer vergleichen – ein Umschreibungsversuch wäre „improacidpsychedelicalienfunkspacerock“.
KNALL ist eine ausgesprochene Live-Band. Roter Faden sind die Dynamik des Momentes und die schicksalhafte Verwebung aller Beteiligten in die Improvisation. Das Ergebnis ist eine unumgängliche Singularität in Zeit und Raum.

Nach zwei Veröffentlichungen auf Schallplatte in 2015 legte KNALL im Mai 2016 mit ALIENFUNK einen im würzburger “Cairo“ live eingespielten Longplayer nach  (Doppel-Vinyl oder CD, Verkauf via Anfrage an mail@knall.org oder auf www.tonzonen.de / Hörprobe: https://soundcloud.com/knall-2/gravity)

Am 17.03.2017 gibt’s das neue Doppelvinyl „Raubkatze auf halb 12“ als Ergebnis eines Treffens mit unserem Freund und Soundengineer Matt Korr. Hier ein kleines Appetitvideo von den Aufnahmen auf Youtube: Knall – Fell … zwei weitere Stücke zum Reinhören gibt’s auf unserer Soundcloud („Derwish“ und „Raubkatze auf halb 12“) …

Baal Brain ———– guitar
Slim Nezquik ——- bass
Christoph Geiger — bass
Dennis Gockel —– drums
Chris Becher ——- drums
Clockwork Berno — drums
Jonas Paulssen —- fx bass

Contact: mail@knall.org

Knall dates:

17.03.2017 – Release unseres neuen Doppelalbums „Raubkatze auf halb 12“.
Hier kleiner Vorgeschmack mit Video aus dem Studio: Knall – Fell
Zwei weitere Stücke zum Reinhören gibt’s auf unserer Soundcloud („Derwish“ und „Raubkatze auf halb 12“) …

11.02.2017 – KaosSpektakel, Zeche Radbod, An den Fördertürmen, 59075 Hamm
Einlass 19h, AK 7.-EUR

Tonzonen_Labelnight24.03.2017 – Tonzonen Label Night (Kulturfabrik Krefeld): Knall spielt zusammen mit The Spacelords und Love Machine
zum fünfjährigen Jubiläum von Tonzonen.

 

 

 

 

Gig-Anfragen bitte an mail@knall.org

Hier findet ihr die neuesten Rezensionen zu unserem Live-Abum „ALIEN FUNK“ und viele weitere Kommentare

Merken